Naturlyrik – Fotos und Gedichte

Gedichte – Jahreszeiten – Natur – Fotos – Bilder – Naturfotografie

Eidechsen-Foto

leave a comment »


Eidechse auf der Bergehalde Lydia

Eidechse auf der Bergehalde Lydia

Gedicht – Eidechse – Foto – Eidechsen-Foto – Eidechsen-Gedicht – Fotograf – Fotoapparat – Fotografen-Gedicht – Mauereidechse – lustiges Foto-Gedicht – Fotografier-Gedicht

Das Eidechsen-Foto
© Ronald Henss

Ein Mensch, der in die Gegend schaut,
bemerket – was ihn sehr erbaut –:
eine Eidechse nimmt grad
auf heißem Stein ein Sonnenbad.
Da lacht der Mensch, der stets parat
hat seinen Fotoapparat.
Er schleicht sich an mit viel Geschick
und blitzeschnelle macht es KLICK!
Doch auf dem Bild – was gar nicht schön –
ist nur der nackte Stein zu sehn.

***
© Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung des Autors.
***
Das Foto entstand am 9. März 2010 auf der Bergehalde Lydia
***

eBook-Tipp:

Alfons Pillach, Ronald Henss
Tierisch gut!
Gedichte und Fotos

eBook Amazon Kindle Edition

***

Jahreskreis Leonore Enzmann

leave a comment »


Hummel-Vierer

Hummel-Vierer




Jahreskreis
© Leonore Enzmann

Ich seh gern zu, wenn sich die Hummeln
zwischen bunten Blumen tummeln,
zusammen mit den Schmetterlingen,
und die Vögel fröhlich singen.

Wenn wir in der Sonne liegen,
Bienen zu den Blüten fliegen,
wenn wir Harz und Rosen riechen,
Eidechsen vorüber kriechen.

Höre auch gern Kinder lachen,
in den Himmel steigen Drachen
und Dein Kuss auf meiner Haut
ist mir lieb und so vertraut,

wie der Sommer, der sich neiget,
still bald die Natur nun schweiget.
Abschied nimmt von allen Dingen,
Vögel sich nun südwärts schwingen.

Einsam bin ich, wie benommen,
denn der Winter ist gekommen.
Wenn die lauen Winde wehen,
werden wir uns wieder sehen.

***

Written by Ronald

März 27, 2010 at 17:27

Pusteblume Martina Decker

with 2 comments


Pusteblume

Pusteblume


Gedicht – Lyrik – Poesie – Pusteblume – Löwenzahn – Pusteblumengedicht – Pusteblumen-Gedicht – Löwenzahngedicht – Naturlyrik

Pusteblume
© Martina Decker

Ein weißer Schopf
Sehr ausgedünnt
Als Zeichen uns:
die Zeit verrinnt!

Stand kürzlich noch
in strahlend Gelb
auf vielen Wiesen
dieser Welt

Nun bläst der Wind
den Samen fort
verstreut ihn weit
zu andrem Ort

Und dort, wohin er fällt
erfreut er nächstes Jahr
uns wieder – strahlend gelb!


***
»»» Hier gibt es einen Extra-Blog mit Pusteblumen-Fotos und Pusteblumen-Gedichten
***

Gedicht Friedrich Hebbel Sommerbild

leave a comment »


Grünader-Weißling Pieris napi

Naturlyrik – Gedicht – Friedrich Hebbel – Sommerbild – Sommergedicht – Schmetterling – Grünader-Weißling Pieris napi


Sommerbild
Friedrich Hebbel (1813-1863)

Ich sah des Sommers letzte Rose stehn,
Sie war, als ob sie bluten könne, rot;
Da sprach ich schaudernd im Vorübergehn:
So weit im Leben ist zu nah am Tod!

Es regte sich kein Hauch am heißen Tag,
Nur leise strich ein weißer Schmetterling;
Doch ob auch kaum die Luft sein Flügelschlag
Bewegte, sie empfand es und verging.



***

Noch mehr Sommergedichte



***

Das Foto zeigt einen Grünader-Weißling (Pieris napi), auch Raps-Weißling genannt. Die Aufnahme entstand am 24. August 2009 in Dudweiler auf der Brachfläche Im Rosenfeld.



***

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: